“Drei Kreuze”

(Bericht eines Zuschauers)

“Passionsspiel 2017”

Standing Ovations, diesen begeisterten Applaus hatten sich die Darsteller nach 4-stündiger Aufführung wahrlich verdient. Zum ersten Mal haben auch wir dieses Spiel gesehen und sind dafür mehrere hundert Kilometer angereist. Und wir sind nicht enttäuscht worden.

Wunderschöne, liebevoll gestaltete Kostüme haben sich da wohl im Laufe der Jahre zusammengesammelt. Das Bühnenbild… man merkt die Erfahrung, hatte eine großartige Wirkung. Eine schwungvolle Tanzgruppe hat sich hervorragend eingebracht und das Passionsspiel sehr bereichert. Life-Sänger rundeten die künstlerischen Darbietungen während des Schauspiels ab.

Auch die Dramaturgie möchte ich lobend erwähnen. Jetzt, Wochen nach der Aufführung, ist mir lebhaft in Erinnerung, wie das Volk und auch die Pharisäer sich aufregten über die Worte Jesu “Wer mein Fleisch isst ...”. Noch selten ist mir die Unbegreiflichkeit dieser Worte so bewusst geworden. Der Zusammenhang zur Eucharistie wurde mir sehr deutlich und auch jetzt hallt diese Aufführung im Gottesdienst noch in mir nach.

Einzelne Rollen wurden so hervorragend gespielt, dass es einem schwer fällt zu glauben, dass alle Schauspieler “nur” Laienschauspieler waren. Erstaunlich fand ich auch, dass mehrere Flüchtlinge bei der Aufführung mitgewirkt hatten.

Uns hat die Aufführung – trotz der großen Länge und einiger kleiner technischer Patzer am Rande – sehr gut gefallen und ich mache gerne Werbung dafür.

E. u. J. Joachim aus Wiesloch bei Heidelberg



Zurück zum Anfang